Paderborner Jugendopen 2014

Schach trifft König Fußball – 25. Mai 2014, Benteler-Arena

Das Turnier ist “aus, aus, aus”!

159 Kinder und Jugendliche sowie ihre Eltern und Betreuer strahlten mit der Sonne um die Wette, als auf ungewohntem Terrain das 2. Paderborner Jugendopen angepfiffen wurde.

Das Turnier stand unter dem Motto “Schach trifft König Fußball”. Schach und Fußball? Passt das denn? Klar doch: Schließlich fanden die Spiele in den heiligen Hallen des SC Paderborn 07 statt, der unlängst sensationell in die 1. Fußballbundesliga aufgestiegen ist. Außerdem sind ganz viele schachbegeisterte Kinder und Jugendliche auch fußballverrückt. Und last but not least: Die Stadionbratwurst schmeckt auch beim Schach-Kiebitzen.

Das Turnier verlief reibungslos, wobei vor allem die große Disziplin der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu loben ist, die den Organisatoren um Chef Ulrich Rust das Leben ganz einfach machten.

Neben einem schönen Rahmenprogramm unter der Leitung von Melanie Kleinhans vom SCP-Kids Club und einer für alle Spieler kostenlosen Stadionführung wurde auch großartiger Schachsport geboten. In allen Altersklassen von U8 bis U16 wurde verbissen aber fair neun Runden lang um Punkte und Platzierungen gekämpft.

Zu den Ergebnissen:

U8
Platz 1: Mats Lennart Siol (8.0)
Platz 2: Robert Prieb (7.5)
Platz 3: Haode Yin (6.5)

Dreifachsieg für den SK Blauer Springer Paderborn. Wow! Nicht schlecht. Nicht vergessen wollen wir aber, dass der jüngste Teilnehmer mit gerade einmal fünf Jahren sage und schreibe fünf Punkte geholt hat: Jonah Elias Deppe vom SV Königsspringer Lemgo. Respekt!

U10
Platz 1: Lennart Schröder (9.0), SK Münster 32
Platz 2: Antonia Ziegenfuß (8.0), SV Breitenworbis
Platz 3: Ruben Gideon Köllner (7.0), SV Bergneustadt-Derschlag

9 aus 9 von Lennart sind nicht ganz schlecht. Glückwunsch! Kimberly Schmidtmann vom SK Blauer Springer durfte sich über den Pokal für das beste Mädchen freuen, weil Antonia natürlich den Pokal für den Zweiten Platz bekommen hat.

U12
Platz 1: Jan Helmer (8.5), Hamelner SV
Platz 2: Niklas Schlangenotto (7.0)
Platz 3: Moritz Brockhoff (6.5)

Jan hat den Lokalmatadoren vom SK Blauer Springer Paderborn den ersten Platz weggeschnappt. Somit landeten Niklas, Moritz und Noah Stirnberg “nur” auf den Plätzen 2-4.

U14
Platz 1: Kevin Schröder (9.0), LSV/Turm Lippstadt
Platz 2: Kevin Verfürth (6.5), SK Turm Kleve 1974
Platz 3: Sebastian Scholz (6.0), SK Königsspringer Iserlohn

Hier gab es einen haushohen Favoriten, der sich auch keine Blöße gegeben hat. Kevin war nicht zu bezwingen, hat aber auch schon bei ganz großen Veranstaltungen seine Gegner in Grund und Boden gespielt. Allerdings hat er berichtet, dass die Gegenwehr bei diesem Turnier insgesamt nicht schlecht war. So ganz einfach waren die Partien nicht alle.

Lisa-Marie Möller vom SK Blauer Springer hat als bestes Mädchen auf Platz 5 auch einen Pokal abgestaubt.

U16
Platz 1: Janik Kruse (9.0), LSV/Turm Lippstadt
Platz 2: Linus Kuckling (8.0), LSV/Turm Lippstadt
Platz 3: Jan Locher (6.5), SK Blauer Springer Paderborn

Doppelsieg für die Schachfreunde aus Lippstadt. Janik mit 9 Toren bei ebenso vielen Schüssen, was auch in dieser Altersklasse keinen Anlass zum Klagen gibt. Torjäger!

Wir bedanken uns ganz herzlich beim SC Paderborn 07 dafür, dass das Turnier in dieser Form stattfinden konnte, sowie bei unseren Sponsoren (Sparkasse Paderborn-Detmold sowie der Verein “Paderborn überzeugt”) für ihre großzügige Unterstützung.

Vielen Dank aber auch an die Eltern und Betreuer, die Zeit geopfert haben um ihren Schützlingen ein sportliches Wochenende zu ermöglichen.

Alle weiteren Infos zum Turnier finden Sie unter Paderborner Jugendopen 2014

So seh´n Sieger aus (mit Jugendwart Sascha Schlangenotto und Turnierleiter Dr. Ulrich Rust vom SK Blauer Springer Paderborn):

Kategorie: Allgemein